PianoNews - May/June 2010 - Written by Ernst Hoffmann

Jerome Rose Plays Liszt Live in Concert DVD

Mit solchen Aufnahmen kann man sich bei den Yamaha Artist Services in New York natürlich schmücken. Immer wieder spiegelt sich das Antlitz des großartigen Pianisten Jerome Rose an der Frontseite des Yamaha Flügels, so dass auch der für Werbung unzugänglichste Betrachter den Firmennamen nicht vergisst. Abgesehen von diesem Neben-effekt ist Rose eine umwerfende Interpretation ausgewählter Liszt-Werke gelungen, die ihresgleichen sucht. Zudem enthält die DVD einen sehens- und hörenswerten Beitrag des Pianisten zu Liszts Mephisto-Walzer aus dem Jahr 2003 sowie eine Auswahl der „Années de pèlerinage " in einer BBC-Aufnahme von 1975. Das Hauptmaterial dieser DVD stammt allerdings von einem Recital des vergangenen Jahres in New York. Besonnenheit und kontrollierte Kraft bestimmen Roses Haltung bei diesen nicht nur technisch, sondern strukturell ungemein schwierigen Liszt-Werken. Rose weiß genau, dass die Wirkungen der großen Ausbrüche sich potenzieren, wenn man sie aus völliger Ruhe erwachsen lässt. Wo nötig lotet dieser Pianist die Extreme aus und die Läufe gleichen Eruptionen voller Gewalt. Gerade die b-Moll-Sonate ist pure Neue Musik, die weit in die Moderne vorausweist. Die zerrissenen Phrasen zu Beginn könnten auch Ende des 20. Jahrhunderts komponiert worden sein. Roses Ausstrahlung hierbei ist ungemein souverän. Man sieht sein Antlitz trotz der Anstrengung nur wenig gerötet, überwiegend verharrt er in ruhiger Position und öffnet nur ein wenig den Mund, als ob er während des Spiels in irgendeiner imaginären Sprache mit sich selber spräche. Gelungen sind auch die pseudosakrale Andachtshaltung in der „Bénédiction de Dieu dans la solitude " und die Spontaneität bei den Petrarca-Sonetten 47, 104 und 123.

English Translation:

With videos like this Yamaha Artist Services in New York can certainly show off: again and again the face of the fabulous pianist Jerome Rose is reflected on the front side of the Yamaha grand piano so that even an observer who is normally unapproachable for advertisement doesn't forget the company’s name.

Rose presents a stunning and peerless interpretation of selected Liszt works and, in addition, the DVD contains a very interesting contribution of the pianist from 2003 of Liszt's Mephisto Waltz, as well as a selection from the “Années de pèlerinage” in a BBC recording from 1975, while the main material of this DVD stems from a recital in New York which he played last year.

Deliberateness and controlled strength rule Rose’s attitude towards these not only technical, but also structurally extremely difficult works by Liszt. Rose knows very well that the impact of big eruptions becomes even bigger if they develop out of total calmness. Where it is necessary the pianist goes for the extremes and his scales resemble violent eruptions.

Especially the b minor sonata is pure New Music which already anticipates modernity. The torn phrases at the beginning could also have been written at the end of the 20th century. Rose's charisma in these passages is extraordinary. Rose's face hardly shows the strain; he stays most of the time in the same calm position and opens his mouth just slightly as if speaking an imaginary language with himself while playing. Also the quasi-sacral meditation posture in the "Bénédiction de Dieu dans la solitude" and the spontaneity in the Petrarch Sonnets 47, 104, and 123 are very convincing.


Copyright © 2017 by Jerome Rose

229 West 97th Street Suite 1B, New York, NY 10025

Phone: (212) 665-2445  |  Email: jeromerose88@gmail.com  |  Top of Page↑

Site Designed by Asaf Blasberg