Fono Forum - March 2011 - Written by Frank Siebert

Jerome Rose Plays Schubert - Live in Concert DVD - Fono Forum Choice of the Month

Exemplarisch

Im letzten Jahr begeisterte Jerome Rose die Musikliebhaber mit Konzertmitschnitten auf vier DVDs, die bei Yamaha in New York vor einem kleinen Auditorium entstanden sind. Die schlichte filmische Präsentation mit gelegentlichen Bildteilungen oder Überblendungen war ganz auf das interpretatorische Geschehen konzentriert, so dass das Spiel des Pianisten unmittelbar und ohne ablenkende Effekte dokumentiert wurde. Die mit Werken von Beethoven, Schumann, Chopin und Liszt begonnene Serie setzt der Pianist nun mit den vier letzten Schubert-Sonaten auf dem gleichen hohen Niveau und in der gleichen bescheidenen, aber keineswegs unsympathischen Szenerie fort. Roses Schubert-Interpretationen haben ein gewaltiges Format, sowohl im Hinblick auf die geistige Durchdringung als auch auf die souveräne technische Bewältigung. Wie bei den letzten Mitschnitten faszinieren auch hier die enorme Konzentration des Pianisten und die gestalterische Ruhe. Das wirklich Meisterhafte besteht in der heute immer seltener anzutreffenden Balance aus architektonischem Bewusstsein, klangsinnlicher Fantasie und spontan wirkender Phrasierungskunst. Durch diese Ausgewogenheit der Darstellung erhalten Roses Interpretationen etwas Zeitloses und Exemplarisches. Ihm gelingt es, jenes seltsame Changieren von Schuberts Musik zwischen schmerzlicher Sehnsucht und balsamischem Trost ohne jegliche Sentimentalität in einen überzeugenden Einklang zu bringen, wie etwa in der subtilen Kantilene aus dem zweiten Satz der A-Dur-Sonate. Bleibt zu hoffen, dass die Serie mit Konzertmitschnitten dieses eminenten Künstlers fortgesetzt wird.

English Translation:

Exemplary

Last year Jerome Rose excited music lovers worldwide with live recordings on four DVDs, recorded at a small auditorium at Yamaha in New York. The simple visual presentation with occasional split screens and cross-fading is entirely focused on interpretation, so that the playing of the pianist is documented directly and without distracting side effects. The series that started off with works by Beethoven, Schumann, Chopin and Liszt is now continued by the pianist with the four last Schubert Sonatas on the same high level and in the same modest, but by no means unappealing, setting. Rose’s Interpretations of Schubert are of formidable caliber, both in terms of mental penetration and competent technical handling. As in the last recordings, the pianist’s enormous concentration and artistic calmness is fascinating. True mastery, only scarcely found today, consists of the balance of architectonic awareness, creativity in sound, and seemingly spontaneous phrasing. Through this balance of artistry, Rose’s interpretations attain something timeless and exemplary. He is able to unite that peculiar change in Schubert’s music from painful longing to bittersweet solace into a strong unison, for example in the subtle cantilena in the second movement of the A Major Sonata. One hopes that the series of live recordings by this eminent artist will be continued.



Copyright © 2017 by Jerome Rose

229 West 97th Street Suite 1B, New York, NY 10025

Phone: (212) 665-2445  |  Email: jeromerose88@gmail.com  |  Top of Page↑

Site Designed by Asaf Blasberg